Willkommen

beim Dieter Scheffner Fachzentrum für medizinische Hochschullehre und evidenzbasierter Ausbildungsforschung!

Das Fachzentrum wurde im Jahr 2009 gegründet und ist nach Prof. Dr. Dr. Dieter Scheffner (1930 – 2009) benannt, der als ehemaliger Dekan der Charité maßgeblich daran mitgewirkt hat, dass der Berliner Reformstudiengang der Medizin ins Leben gerufen wurde.

Unsere Leitidee ist die Weiterentwicklung der medizinischen Ausbildung auf Grundlage empirisch begründeter nationaler und internationaler Standards. Das Dieter Scheffner Fachzentrum repräsentiert den Ort der Fakultät, an dem zentral alle konzeptionellen und inhaltlichen Aktivitäten in der Lehre gebündelt, interdisziplinär weiterentwickelt und vernetzt werden. Unser multiprofessionelles Team widmet sich der Aufgabe, die Fakultät der Charité bei der Entwicklung und Durchführung von Studiengängen zu unterstützen, Konzepte zur kontinuierlichen Qualitätssicherung und -verbesserung zu entwickeln und die Lehre an der Charité zu beforschen und mit neuen Ideen und Impulsen zu verbessern. Darüber hinaus kooperiert das Dieter Scheffner Fachzentrum mit internationalen Forschungspartnern, um die medizinische Ausbildungsforschung über die Grenzen der Charité hinaus voranzutreiben.

Das Dieter Scheffner Fachzentrum bündelt als das erste universitäre Fachzentrum dieser Art in Deutschland zentrale Arbeitsbereiche zur Curriculumsentwicklung, Professionalisierung der Lehrenden und Ausbildungsforschung unter einem Dach. Zu unseren Aufgabenfeldern gehören im Überblick:

Charité 2015 für studentisches Engagement ausgezeichnet

Die Charité erhielte in 2015 von der Association for Medical Education in Europe (AMEE) den renommierten „ASPIRE Award Excellence in Student Engagement“. Die Auszeichnung würdigt die umfassende institutionelle Einbindung von studentischem Engagement bei der Reform und Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur an der Charité.

Aspire Award interview

Mehr