POL Teacher Training (16 UE)

Dieses Training vermittelt Basis-Kompetenzen für alle Lehrenden im Format "Problemorientiertes Lernen" (POL).

Inhalte der Veranstaltung

  • Lerntheoretisches Konzept von POL
  • Bedeutung von POL im Modellstudiengang Medizin
  • Unterrichtsstruktur
  • Haltung, Funktion und Rolle der Dozierenden
  • Bewertung der Gruppendynamik und Korrekturmöglichkeiten
  • Regeln konstruktiver Kritik und wertschätzenden Feedbacks
  • Visualisierungstechniken zur Ergebnisumsetzung
  • Praktische Durchführung von POL als individuelles Training

Übergeordnetes Lernziel

Erlangen der grundlegenden Kompetenzen eines POL-Dozenten / einer POL-Dozentin (Moderieren der POL-Schritte, Moderationstechniken, Feedbacktechniken, Reflexion des eigenen Verhaltens, Umgang mit schwierigen Situationen).

Umfang

Die Dozierendenqualifizierung für das Lehr-Lernformat POL umfasst eine zweitägige Fortbildung mit insgesamt 16 UE (Unterrichtseinheiten). Davon werden 12 UE à 2 x 6 UE als Präsenzveranstaltung durchgeführt, 4 UE sind für das Selbststudium vorgesehen. Anhand eines Musterfalles werden die POL-Techniken am ersten Tag geübt. Am zweiten Tag erfolgt die Ergebnispräsentation mit Betrachtung der Interaktionen, bevor die Teilnehmer/innen an medizinischen POL- Fällen den Ablauf trainieren. Zusätzlich wird diskutiert, welche Reaktionen auf schwierige Lehrsituationen möglich und sinnvoll sind.

Termine und Anmeldung über die LLP:

 https://lernziele.charite.de/zend/tutorien/uebersicht/

Was ist POL?

Hier finden Sie weitere Infos über das Lehrformat POL

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über die LLP an:

https://lernziele.charite.de/zend/tutorien/uebersicht/

Kontakt/Nachfragen zum Inhalt

Tanja Hitzblech, Dr.
Spezielle Lehrformate
t: +49 30 450 576 217
mehr