Vertiefung Lehre

Dieses Programm richtet sich an Dozierende mit Lehrerfahrung, die ihre vorhandenen Kompetenzen in der medizinischen Hochschullehre vertiefen und erweitern wollen.

Sie befinden sich hier:

Kursbeschreibung: Durch die Einführung reformierter Curricula und innovativer Lehrmethoden an der Charité werden auch langjährig Lehrende vor neue didaktische Herausforderungen gestellt.

Daher wird in diesem hochschuldidaktischen Training das komplexe Aufgabenfeld des Lehrens beleuchtet: vom heutigen Verständnis des Lehrens  und Lernens über die professionelle Gestaltung des Lernprozesses, Methodenwechsel und den lösungsorientierten Umgang mit Komplikationen. Durch einen kollegialen, fachübergreifenden Austausch zu individuellen Lehrerfahrungen werden neue Perpektiven für die eigene Lehre angeregt. In der klinischen Variante dieses Kurses wird besonderes Augenmerk auf die Einbindung von Patienten_innen in den Unterricht gelegt.

Folgende Themen sind Inhalt des Kurses:

Medizinstudium im 21. Jahrhundert, Kompetenzbasierung, Lehre an der Charité, Ressourcen für die Lehre, Interprofessionelle Lehre, Rolle des Lehrenden,Planung von Unterrichtseinheiten, Erweiterung des Methodenrepertoires, Visualisierung/Präsentation, Feedback, Umgang mit schwierigen Situationen, Rolle von Prüfungen, Micro-Teaching.

 

Methoden: Blended Learning, Gruppenarbeit, praktische Unterrichtsübungen/ Microteaching, Kurzvortrag, Praxisbeispiele, Transferaufgaben, individuelle Reflexionssequenzen, kollegiale Hospitation und Fallberatung

Umfang: Diese Veranstaltung hat einen Umfang von 40 Unterrichtseinheiten und gliedert sich in drei Präsenztage (24 Unterrichtseinheiten), vor- und nachbereitende online-Module (10 UE) und eine kollegiale Hospitation (6 UE). Bitte planen Sie zwischen den Präsenztagen Zeit zur Bearbeitung der online-Module ein. 

Es gibt zwei Varianten des Programms "Vertiefung Lehre"

- die nicht-klinische Variante richtet sich an Dozierende, die vorwiegend im nicht-klinischen Unterricht tätig sind, d.h. in deren Lehrveranstaltungen kein direkter Patientenbezug besteht

- die klinische Variante richtet sich an Dozierende, die vorwiegend im klinischen Unterricht tätig sind, d.h. in deren Lehrveranstaltungen ein direkter Patientenbezug besteht

INFORMATION FÜR HABILITIERENDE:
Bitte beachten Sie, dass Sie nicht zwingend diesen Kurs besuchen müssen, um die Voraussetzungen für die Eröffnung des Habilitationsverfahrens zu erfüllen. Sie können auch alle anderen hochschuldidaktischen Kurse, auch die, die Sie außerhalb der Charité absolviert haben, anrechnen lassen. Bitte nehmen Sie in diesem Fall mit dem Bereich Hochschuldidaktik Kontakt auf, um die Anrechnung anderer Kurse zu besprechen!

 

Kosten für externe Teilnehmer/Innen: 540 €