Dr. phil. Ulrike Sonntag

Ulrike Sonntag, Dr.

Leitung Hochschuldidaktik

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CCM: Campus Charité Mitte

Dieter Scheffner Fachzentrum

Hochschuldidaktik

Postadresse:

Charitéplatz 1

10117 Berlin Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:

Virchowweg 23

t: +49 30 450 576 373

f: +49 30 450 576 985

Lageplan

Arbeitsschwerpunkte:

  • Hochschuldidaktik, Aufbau eines hochschuldidaktischen Zentrums, Konzeption und Durchführung hochschuldidaktischer Angebote

Forschnungsschwerpunkte

  • Evaluation von hochschuldidaktischen Angeboten, Arzt- Patientenkommunikation, simulationsbasierte Lehre

Werdegang:

  • Seit 1.2.2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Prodekanat für Studium und Lehre
  • 11/2011 Promotion zum Dr. phil. an der Freien Universität Berlin
  • 10/2011 Abschluss als Medizindidaktikerin
  • 1.9.2006 - 1.9.2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin der Charité
  • 1.9.2005 - 1.3.2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden, Arbeitsgruppe Wissen- Denken- Handeln
  • 1999- 2005 Studium Psychologie/ Diplom an der Technischen Universität Dresden

Ausgewählte Publikationen

  • Metz, U., Welke, J., Esch, T., Renneberg, B., Braun, V. & Heintze, C. (2009). Perception of stress and quality of life in overweight and obese people – Implications for preventive consultancies in primary care. Medical Science Monitor, 15(1), 1-6.
  • Sonntag, U., Esch, T., von Hagen, L., Renneberg, B., Braun, V. & Heintze, C. (2010). Locus of control, self-efficacy and attribution tendencies in obese patients - implications for primary care consultations. Medical Science Monitor, 16, 330-335.
  • Sonntag, U., Henkel, J., Renneberg, B., Bockelbrink, A., Braun, V. & Heintze, C. (2010). International Journal for Quality in Health Care, pp. 1–7, doi: 10.1093/intqhc/mzq060.
  • Sonntag, U., Wiesner, J., Fahrenkrog, S., Renneberg, B., Braun, V. & Heintze, C. (2010). Obesity counseling in primary care – Motivational Interviewing and Shared Decision Making. Patient Education and Counseling, doi:10.1016/j.pec.2011.07.026
  • Sonntag, U., Brink, A., Renneberg, B., Braun, V. & Heintze, C. (2011). GPs’ objectives in counselling obesity: a qualitative analysis. European Journal of General Practice, doi:10.3109/13814788.2011.627424
  • Freytag, J., Hölzer, H. & Sonntag, U. (2015). Teaching Communication Skills with Simulated Patients. Manuscript submitted for publication.
  • Heintze, C., Metz, U., Dieterich, A., Schwantes, U. & Wiesner, J. (2008). Ursachen von Übergewicht. Eine qualitative Analyse von Arzt-Patienten- Gesprächen im Kontext der hausärztlichen Gesundheitsuntersuchung. Prävention und Gesundheitsförderung, 3, 289-295.
  • Heintze, C., Metz, U., Hahn, D., Niewöhner, J., Schwantes, U., Wiesner, J. & Braun, V. (2010). Counseling overweight in primary care: An analysis of patient–physician encounters. Patient Education and Counselling, 80, 71–75.
  • Heintze, C., Metz, U., Wiesner, J., Hahn, D., Schwantes, U. & Braun, V. (2009). Übergewichtige Patienten in der Hausarztpraxis: Wie wird die Gesundheitsuntersuchung zur Risikoberatung genutzt? Eine qualitative Analyse von Arzt-Patient-Gesprächen. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 103, 439- 444.
  • Heintze, C., Sonntag, U., Brinck, A., Huppertz, M., Niewöhner, J., Wiesner, J. & Braun, V. (2011). A qualitative study on patients’ and physicians’ visions for the future management of obesity. Family Practice, doi: 10.1093/fampra/cmr051
  • Rau, R., Hoffmann, K., Metz, U., Richter, P. G., Rösler, U. & Stephan, U. (2008). Gesundheitsrisiken bei Unternehmern. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie 52, 3, 115-125.
  • Regus, S., Sonntag, U., Bockelbrink, A., Welke, J., Braun, V. & Heintze, C. (2010). Die Gesundheitsuntersuchung - welchen Nutzen sehen Brandenburger Hausärzte? Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, doi:10.1016/j.zefq.2010.07.012.
  • Rotheiler, E. & Metz, U. (2003). Beziehungen zwischen Faktoren der Arbeits-Anforderungsbewältigung (FABA, Richter et al.) und den Konzepten 'Overcommitment' (Siegrist) und 'Irritation' (Mohr). Wirtschaftpsychologie, S.150-152.

Ausgewählte Kongressbeiträge

  • Freytag, J. & Sonntag, U. Evaluation von Dozierendenschulungen zur Arbeit mit Simulationspatienten. Poster auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Hamburg, 2014
  • Arends, P., Kienle, R., Beck, S., Dettmer, S. , Hölzer, H., Sonntag, U., Steinbart, D., Peters, H. Lernziele und eine dazugehörige Lernspirale in einem longitudinalen Curriculum für kommunikative und soziale Kompetenzen an einem Beispiel aus dem Unterrichtsformat „Kommunikation, Interaktion, Teamarbeit“ an der Charité Berlin. Poster auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Hamburg, 2014
  • Arends, P., Kienle, R., Beck, S., Dettmer, S. , Hölzer, H., Sonntag, U., Steinbart, D., Peters, H. Evaluation des longitudinalen und integrierten Curriculums der Lehrveranstaltung „Kommunikation, Interaktion, Teamarbeit“. Poster auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Hamburg, 2014
  • Reichel, K. & Sonntag, U. Tutorien interprofessionell - (wie) geht das? Workshop auf dem Internationalen Skills Lab Symposium. Bern, Schweiz, 2014
  • Sonntag, U. & Schönbauer, A. Interprofessionelle Anamnese. Workshop auf dem Inter-nationalen Skills Lab Symposium. Bern, Schweiz, 2014
  • Kienle, R., Sonntag, U., Schauber, S., März, M. & Hölzer, H. Motivierende Gesprächs-führung (Rollnick & Miller) als Prüfungsgegenstand einer OSCE- Station. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Graz, Österreich, 2013
  • Sonntag, U., Schönbauer,. A, Simmenroth-Nayda, A., Hölzer, H. Interprofessionelle Ausbildung in der Medizin. Workshop auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung. Graz, Österreich, 2013
  • Matthews S. & Sonntag, U. „Wie sag ich es meiner Kommilitonin? – Feedback in studentischen Tutorien“ Workshop auf dem Skills Lab Symposium. Göttingen, 2013
  • Heintze, C., Sonntag, U., Henkel, J. & Braun, V. Unterschiede von Check up-Beratungsgesprächen zwischen Ärztinnen und Ärzten. Poster auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, Dresden, 2010
  • Heintze, C., Sonntag, U., Brinck, A., Huppertz, M., Wiesner., J. & Braun, V. Umgang mit Adipositas in der Hausarztpraxis: Was denken übergewichtige Patienten und ihre Hausärzte? Poster auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, Dresden, 2010
  • Sonntag, U., Wiesner, J., Braun, V. & Heintze, C. Motivierende Gesprächsführung in der hausärztlichen Lebensstil-Beratung. Vortrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Ge-sellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, Dresden, 2010
  • Döring, M., Metz, U. & Heintze, C. Zur Relevanz von Sprachbildern in Arzt-Patienten-gesprächen über Übergewicht. Vortrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin und 8. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung, Heidelberg, 2009
  • Metz, U., Henkel, J. & Heintze. C. Sprechen Hausärzte mit ihren übergewichtigen Patienten über Ernährung und Bewegung? Vortrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin und 8. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung, Heidelberg, 2009
  • Heintze, C., Metz, U., Wiesner, J. & Braun, V. Beratung übergewichtiger Patienten im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung: Eine qualitative Analyse von Patienten-Arzt-gesprächen. Vortrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin und 8. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung, Heidelberg, 2009